• Frau sitzt am Notebook und beißt in ein weißes Brötchen
    Darmbewohner richtig füttern

    (djd) Hierzulande haben wir rund um die Uhr Zugriff auf Nahrung, trotzdem herrscht im Darm vieler Menschen geradezu Hungersnot. Dort siedeln etwa 100 Billionen Mikroorganismen, darunter 400 bis 600 verschiedene für unser Wohlbefinden wichtige Bakterienarten. Die kleinen Helfer brauchen unterschiedliche Ballaststoffe, die ihnen als Nahrung dienen, um eine reibungslose Verdauung und ein gutes Immunsystem zu garantieren.

  • Mann befüllt großes Glas mit Lebensmitteln und Flüssigkeit für die Fermentation
    Trendfood fermentierte Lebensmittel: Was macht sie so gesund?

    (akz-o) Das gute alte Sauerkraut kommt als Klassiker eines fermentierten Lebensmittels heute bei vielen gesundheitsbewussten Menschen zu neuen Ehren. 

  • Gemüse
    Abwehr stärken in Corona-Zeiten

    5 wertvolle Tipps

    (akz-o) Die kühle Jahreszeit steht bevor und fordert die Immunabwehr des Körpers heraus. Und in diesem Jahr ist es besonders wichtig, seine Abwehrkräfte zu stärken. Hier kommen fünf wertvolle Tipps zur Unterstützung:

  • Mann und Frau joggen
    Sieben Dinge, die ‚Mann‘ wissen sollte

    (akz-o) Das dringende Bedürfnis, schon wieder ‚müssen‘ zu müssen, kennen viele Männer. Was ganz natürlich ist, wird ausgesprochen lästig, wenn kein Fernsehfilm ohne störenden Toilettengang mehr angesehen werden kann und keine längere Autofahrt mehr ohne Zwischenstopp möglich ist. Oft ist eine vergrößerte Prostata die Ursache.

  • Pneumologen warnen erneut vor E-Zigaretten

    Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie hat sich in einer aktuellen Stellungnahme erneut dagegen ausgesprochen, E-Zigaretten und Tabakerhitzer zur Tabakentwöhnung zu empfehlen. Ein Grund dafür sind die unbekannten Langzeitrisiken.

    Von Dr. Beate Schumacher

  • Frau stützt Mann mit Rückenschmerzen
    Rückenschmerz: Wann sind Röntgen, CT und MRT nötig?

    (akz-o) Rund 85 Prozent der Erwachsenen in Deutschland leiden mindestens einmal in ihrem Leben an Rückenschmerzen. „Bei der Versorgung kommen in vielen Fällen unnötige Maßnahmen zum Einsatz“, sagt Dr. Johannes Schenkel, ärztlicher Leiter der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD). „Eine solche Überversorgung kann Patienten schaden.“

  • Schale mit Myrrhe
    Umfrage: 73 % der Reizdarmpatienten „schwören“ auf pflanzliche Mittel

    (akz-o) Für Deutschlands zweitgrößte gesetzliche Krankenkasse BARMER gilt Reizdarm als „Volkskrankheit“ – denn etwa 17 Prozent der Bevölkerung leiden daran. Zum Leidwesen der Betroffenen existiert bei dieser chronischen Darmerkrankung weder eine Standardtherapie noch ein „Heilmittel“ – daher muss die „funktionelle“ Darmerkrankung oftmals ein Leben lang behandelt werden.

  • Intervallfasten zum Abnehmen – für Adipöse wohl kein Patentrezept

    Entgegen früherer Studien legt eine neue Untersuchung nahe: Bei Übergewicht oder Adipositas macht es keinen Unterschied, ob jemand über den Tag intermittierend fastet oder drei Mahlzeiten am Tag isst. Einen signifikanten Unterschied fanden die Forscher aber.

  • Eine Orange auf einer Hand
    Cellulite: Tipps für ein straffes Bindegewebe

    Bei der Bewertung des weiblichen Körpers liegt kaum etwas so im Fokus wie Bauch, Beine und Po. Straff und knackig sollen sie sein – so das gängige Schönheitsideal. Zeigen sich dort die für eine Cellulite typischen Dellen, ist das hauptsächlich ein kosmetisches Problem. Dennoch ist die sogenannte Orangenhaut für viele Frauen sehr belastend.

  • Leichter abnehmen mit der Kalorien-Ampel

    (akz-o) Mehr als die Hälfte der Bevölkerung ist zu schwer und die Corona-Pandemie hat bei vielen Menschen in Deutschland das Gewicht weiter ansteigen lassen. Übergewicht belastet die Gelenke, das Herz und den Stoffwechsel.

abonnieren